Harry und Meghan - das britische Paar und sein Privatleben

Harry und Meghan - das britische Paar und sein Privatleben

Großbritannien ist ein Land voller kultureller Unterschiede und Kuriositäten. Einer dieser Unterschiede ist das Vorhandensein einer Monarchie, die, obwohl sie nicht mehr aktiv an der Macht ist, im Lande verehrt wird und über die viel gesprochen wird. Die königliche Familie ist seit vielen Jahrzehnten in England präsent, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Royals für immer aus dem Land verschwinden werden. Zu den Mitgliedern der königlichen Familie gehören nicht nur Königin Elisabeth II., die seit 70 Jahren auf dem Thron sitzt, sondern auch andere Personen, die einen ehrenvollen Platz in der königlichen Familie einnehmen. Die Rede ist zum Beispiel von dem Paar Harry und Meghan. Sie sind nicht weniger berühmt als die Königin selbst, und ihre Lebensereignisse erscheinen oft auf den Titelseiten der Zeitungen. Was gibt es sonst noch über das junge Königspaar zu wissen? Es lohnt sich, das herauszufinden.

Harry und Meghan - wie hat alles angefangen?

Die Geschichte des beliebten britischen Paares sollte mit der von Prinz Harry beginnen. Er ist der Sohn von Prinzessin Diana und Prinz Charles. Er ist der jüngste Sohn des Paares und steht in der Thronfolge derzeit an sechster Stelle. Er ist eine Person, die durch ihr einzigartiges rotes Haar auffällt, das für die englische Königsfamilie nicht typisch ist. Er wurde 1984 geboren und besuchte in seiner Jugend zahlreiche Schulen. Sein Leben war auch einige Zeit lang eng mit der Armee und der Marine verbunden. Er ist ein Absolvent der Königlichen Militärakademie Sandhurst. Im Jahr 2018 erhielt Prinz Harry den Titel eines Prinzen. Seine Hochzeit mit Meghan Markle hingegen fand zwei Jahre später statt.

Meghan Markle ist eine amerikanische Frau, die von Beruf Schauspielerin war. Sie war bereits einmal verheiratet, aber diese Beziehung hielt nicht lange. Die Schauspielerin hat in mehreren Produktionen mitgewirkt, aber es ist derzeit unmöglich, sie wieder auf der Leinwand zu sehen. Markle wurde 1981 in Los Angeles geboren. Sie begann ihr Abenteuer mit der Schauspielerei recht schnell. Die Herzogin ist gerne ehrenamtlich tätig. Derzeit leitet sie zusammen mit Prinz Harry eine gemeinnützige Organisation, die sich auf Öffentlichkeitsarbeit und Marketing konzentriert. Auch Herzogin Meghan hebt sich von der königlichen Familie ab, da sie eine dunklere Hautfarbe hat. Sie und Harry haben auch zwei Kinder, Archie und Lilibet Mountbatten-Windsor.

Das britische Königspaar und seine Hochzeit

Die Hochzeit von Harry und Meghan fand 2018 statt. Zu diesem Zeitpunkt wurde Meghan offiziell in die königliche Familie aufgenommen. Sie erhielt auch den königlichen Titel. Seitdem sind einige Jahre vergangen, doch ihre Hochzeit ist immer noch ein denkwürdiges Ereignis. Die Hochzeit des Königspaares fand ohne die Beteiligung von Politikern statt. Laut Statistik wurden 2640 Personen in den Kensington Palace eingeladen. Unter den Gästen befanden sich zwar keine Politiker, aber viele bekannte und beliebte Persönlichkeiten, darunter Prominente wie Oprah Winfrey und Victoria Beckham. Auch berühmte Sportler wie Serena Williams traten auf. Die Veranstaltung wurde von vielen Fernsehsendern, darunter auch dem polnischen Fernsehen, live übertragen. Die Hochzeit fand nicht ohne das Oberhaupt des Vereinigten Königreichs, Königin Elizabeth II. statt. Sie wurde von ihrem Ehemann Prinz Philip und einem weiteren berühmten Königspaar, William und Kate, begleitet. Auch ihre Kinder waren bei der Zeremonie anwesend. Es ist erwähnenswert, dass das britische Paar während der Hochzeit in ihren Outfits begeisterte. Wie sahen sie aus?

Meghans und Harrys Hochzeitsoutfits

Das Kleid von Meghan Markle hat bei der Zeremonie großen Eindruck gemacht. Ihr Kleid war schneeweiß, und obwohl es nicht übermäßig auffällig war, konnte man nicht leugnen, dass es sehr schön war. Das Kleid war lang und reichte bis zum Boden, außerdem hatte es einen prächtigen Ausschnitt an den Schultern, verlor aber dennoch nicht seine Bescheidenheit und Eleganz. Erwähnenswert ist auch, dass die Herzogin einen langen, bis zum Boden reichenden Schleier trug, unter dem ihr schwarzes Haar zum Teil verborgen war. Abgerundet wurde das Ganze durch ein elegantes silbernes Diadem, das auch mit dem übrigen Schmuck, einschließlich der Ohrringe, harmonierte. Auch in Meghans Hand befand sich ein Strauß weißer Blumen, dieses Mal waren es keine Rosen. Und was ist mit dem Bräutigam?

Prinz Harry erschien zur Hochzeit in Schwarz, das mit zahlreichen dekorativen Ornamenten verziert war. Obwohl der Prinz nicht in einem klassischen Anzug erschien, konnte man nicht sagen, dass er unvorteilhaft aussah. Seine Person wirkte elegant und beeindruckend. Prinz Harry trug auch einen weißen Gürtel, der jedoch das Ganze nicht störte. Während der Zeremonie trug er keine Krone auf dem Kopf, aber es war nicht zu leugnen, dass dies eine königliche Hochzeit war.

Die Zeremonie wurde von einer Reihe von Fotografen und zahlreichen Dekorationen begleitet. Das Thema waren eindeutig weiße Rosen, die auch auf zahlreichen Fotos der Hochzeit zu sehen sind. Seit 2018 konnte das Paar bereits 4 Jubiläen feiern und weitere stehen noch bevor. Wird das Paar Krisen und weitere Herausforderungen überstehen? Es bleibt abzuwarten, aber es ist nicht zu leugnen, dass Meghan und Harry derzeit sowohl Anerkennung als auch Zuneigung genießen. Beide schätzen es, Menschen zu helfen.

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert